Rindertartar an Linsensalatbouquet


Zutaten für 2-4 Personen:

Tartar:

  • 300 g Rinderfilet, ohne Sehnen
  • 2 Prisen Zucker
  • 2 Prisen Salz
  • 1/2 Tl Pfeffer
  • 1/4 Tl Paprikapulver, edelsüß
  • 2 Sardellenfilets
  • 1 El kleine Kapern
  • 4 Cornichons
  • 1/4 Bund glatte Petersilie
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 El Dijon-Senf
  • 1 Eigelb

Linsensalat:

  • 200 g Beluga Linsen
  • 1 Paprika
  • 3 kleine Karotten
  • 1 Zwiebel
  • Salz
  • Pfeffer
  • Blattpetersilie
  •  1El Himbeeressig
  • 1 El Balsamico Essig
  • 2 El Olivenöl
  • Petersilie

Paprika, Karotten, Zwiebel fein würfeln. Linsen in ca. 1/2 L Wasser 30 min kochen, abschütten, mit kaltem Wasser abspülen.  Linsen mit restlichem Gemüse mischen und mit Essig, Öl, Salz und Pfeffer anmachen, kleingehackte Petersilie nach Belieben hinzugeben. Ziehen lassen.

Rinderfilet mit einem großen scharfen Messer in kleine Würfel schneiden. Das Fleisch in eine gekühlte Schüssel geben, mit Zucker, Salz und Paprikapulver würzen. Alles gut mit einer Gabel vermischen. Das Fleisch mit Frischhaltefolie abdecken, kalt stellen und 30 Minuten durchziehen lassen.

In der Zwischenzeit Sardellenfilets, Kapern und Cornichons fein hacken.
Petersilie abbrausen, trocken schütteln, Blätter fein hacken. Zwiebel schälen, fein würfeln, einige Sekunden in kochendem Wasser blanchieren, durch ein Sieb gießen und abkühlen lassen.

Nach 30 Minuten im Kühlschrank das Rinderfilet mit einem großen, scharfen Küchenmesser noch feiner hacken. Das fein gehackte Fleisch in die Schüssel zurück geben, mit Senf, Eigelb, Zwiebeln, Kapern, Sardellen, Cornichons und Petersilie mischen. Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zum Anrichten Tartar in mit Klarsichtfolie ausgekleidete Förmchen geben und glatt streichen. Die Förmchen auf den Teller stürzen und mit der Klarsichthülle abziehen.

Als Garnitur zum Mitessen eignet sich ein frischer grüner Salat und roter Chicorée.

Dazu passt prima ein Weißwein “Les Fumées blanches” von François Lurton.

Für 2 Personen ist das Tartar eine Hauptmahlzeit, für 4 Personen als Vorspeise geeignet. Vom Linsensalat bleibt noch ausreichend übrig für den nächsten Tag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.