Zwetschgenkuchen vom Blech


Zutaten für ein Blech von 27 x 35-40 cm:

  • 250 g Mehl
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 100 ml lauwarme Milch
  • 1 Prise Salz
  • 40 g Zucker
  • 40 g Butter
  • 1 Ei
  • optional etwas abgeriebene Zitronenschale
  • 1,2 – 1,5 kg Zwetschgen
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 TL Zimt
  • 2 – 3 EL Semmelbrösel

Mehl, Zucker, Butter, Ei in eine große Schüssel geben. Butter und Ei sollten handwarm sein, auf jeden Fall nicht direkt aus dem Kühlschrank kommen. Hefe in der lauwarmen Milch auflösen. Mit dem Knethaken die Zutaten in der Schüssel unter langsamer Zugabe der Milch kneten bis der Teig  schön glatt ist und sich von der Schüssel ablöst. Evt. kann man noch ein ein wenig Mehl einstreuen, wenn der Teig sich nach 5 min noch nicht gelöst hat.

Die Schüssel mit einem Handtuch gut abdecken und an einem warmen Platz gehen lassen, bis der Teig sich verdoppelt oder verdreifacht hat (ca. 20 bis 30 min). Das geht gut am sonnenbeschienen Fenster oder im Backofen bei maximal 50 °C. Darauf achten, dass der Teig keinen Luftzug bekommt.

Inzwischen die Zwetschgen halb aufschneiden und entsteinen und am Schluss nochmal oben quer einschneiden, so dass 4 Kronen enstehen.

Vanillezucker und Zimt mischen und bereitstellen.

Den aufgegangen Teig aus der Schüssel mit bemehlten Händen lösen, kurz durchkneten (wenn der Teig noch zu klebrig sein sollte, noch etwas mehr Mehl hineinkneten) und auf dem mit Backpapier ausgelegten Backblech ausrollen. An den Seiten kleine Wulste bilden (nicht zu dick!). Die Semmelbrösel auf dem Teig gleichmäßig verteilen. Die Zwetschgen gleichmäßig verteilt auf dem Teig legen. Mit der Zimt-Zuckermischung bestreuen und im bei 200 °C vorgeheizten Backofen ca. 35 min bei Ober- und Unterhitze backen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.