Wolf Harlander: 42 Grad


Passend zur Klimakrise. Es wird wärmer und damit wird auch bei uns das Wasser knapp. Schließlich entbrennt ein Kampf um das lebensnotwendige Element. Das ist in Kürze der Inhalt. Spannend erzählt und mit sympatischen Protagonisten und mit unangenehmen Bösewichten bestückt.

In Zeiten von Corona, Klima- und Flüchtlingskrise und der dauernden Gefahr von Cyberattacken kommt einem die Geschichte aber dann doch gar nicht mehr so weit hergeholt vor.