Christoph Kucklick: Die granulare Gesellschaft


Wie das Digitale unsere Wirklichkeit auflöst

Es geht darum, wie das Mensch-Maschinen-Verhältnis unser weiteres Menschsein beeinflusst. Bisher waren wir ja noch irgendwie Herr der Lage. Aber bleibt das so? Es geht um unsere Zukunft als Mensch. Es geht um Daten und was sie man mit ihnen alles deuten kann. Es geht darum, dass wir die Entwicklung nicht aufhalten können. Der moderne Mensch geht in den granularen Menschen über. Der granulare Mensch hat keine Angst vor Daten, arbeitet mit und nicht gegen die Maschinen und findet in der Zusammenarbeit mit anderen Menschen aber immer wieder Möglichkeiten die Maschinen in Zaum zu halten und erfindet sich immer wieder neu. Unsere Welt wird eine andere werden und es ist die Frage wie wir damit umgehen und zurechtkommen können. Das Buch gibt viele Hinweise und macht absolut Mut sich auf dieses Abenteuer einzulassen. Eine unbedingte Leseempfehlung.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.