Albondigas


Zutaten Hackfleischbällchen:

  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 30 g gehackte Mandeln
  • 2 Knoblauchzehen (klein geschnitten)
  • 1 Ei
  • 2-3 EL Paniermehl
  • ca. 2 EL gehackte Petersilie
  • Salz, Pfeffer frisch aus der Mühle

Für die Sauce:

  • 4 Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 TL getrockneten Thymian
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 TL Zucker
  • 2 kl. Dosen gehackte Tomaten
  • 1 TL Gemüsebrühe, (instant)
  • Salz, Pfeffer frisch aus der Mühle
  • Chilischote frisch aus der Mühle nach Bedarf und Schärfe
  • etwas Olivenöl zum Anbraten der Bällchen

Das Hackfleisch mit allen Zutaten ordentlich verkneten und daraus kleine Bällchen formen (ca. walnussgroße Bällchen). Die Bällchen in etwas Olivenöl von allen Seiten bei mittlerer Hitze soweit anbraten, dass sie nicht mehr auseinander fallen, herausnehmen und beiseite stellen.

Die Zwiebeln fein würfeln, den Knoblauch in feine Scheiben schneiden und zusammen in derselben Pfanne dünsten. Die Lorbeerblätter und den Thymian zugeben und 2 Minuten weiterdünsten, mit Zucker bestreuen, die gehackten Tomaten dazugeben und aufkochen lassen. Die Sauce mit Salz, Pfeffer, Gemüsebrühe und etwas Chili abschmecken und etwa 20 Minuten köcheln lassen. Anschließend die Hackfleischbällchen in die Sauce geben und darin ziehen lassen bis sie gar sind.

Die Albondigas können als Tapa mit Brot oder mit Reis als Hauptgericht serviert werden. Dazu schmeckt ein chilenischer Syrah.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.